Donnerstag, 23. März 2017

Suzinka

Ich konnte diesem Schnitt nicht wiederstehen.
 Habe ich ihn doch bei so vielen Bloggerinnen bewundert. 
Also habe ich das Kleid mit dem Namen Suzinka von Susalabim über Lillestoff  bezogen 
und mit zum Nähtreffen in Westernohe genommen.


Fürs erste habe mich für den  gut abgelagerten Jersey vom örtlichen Stoffladen entschieden.


Das Kleid ist asymmetrisch und hat einige Abnäher und Falten. 
Brustabnäher sind mir ja geläufig, aber ich habe sie jahrelang falsch genäht. 
Rückenabnäher hatte ich noch nie genäht und so wie ich jahrelang Brustabnäher genäht habe, 
so hätte ich auch die im Rücken versaut. 


Gut das ich Kristina neben mir sitzen hatte. 
Sie hat  mir das mit den Abnähern richtig gezeigt und mich geduldig angeleitet. 
Die Abnäher sind nun perfekt und das Kleid sitzt.


An der linken Seite sind die für dieses Kleid typischen sechs schmeichelnden Falten, 
die ein klein wenig meine  Speckröllchen weg mogeln. 


Am Halsausschnitt hatte ich erst einen Innenbeleg, der mir aber zu sehr ab stand.
 Deshalb ist da jetzt ein ganz normales Bündchen aus dem Jerseystoff angebracht.


 Ich bin ganz zufrieden mit meiner Suzinka
 und freue mich auf wärmere Tage, um sie auszuführen.
Heute geht es aber schon mal in die RUMS Runde, 


Die Bilder hat  Kristina gemacht, ganz lieben Dank  dafür
...und Nahtband habe ich auch in meinem Näh-Krempel zu Hause gefunden.

Liebe Grüße
Alexandra



Mittwoch, 22. März 2017

Easy Peasy Shirt und Stufenrock


Beim letzten NähwochenEnde in Westernohe
habe ich schon mal die ersten Sommerklamöttchen fürs Kindchen genäht.



Das Shirt ist genäht aus  Jersey mit den pinken Fischen


Am Hals- und an den  Armausschnitte habe ich rosa Jersey 
wie Bündchen dran genäht.


Der JerseyStufenRock ist aus Jersey in Jeansoptik war mal von AllesfürSelbermacher
und ich habe zwischen die Stufe und am unteren Rocksaum noch eine dehnbare rosa Spitze genäht. 


Der Rock dreht sich ganz wunderbar und wird mit Begeisterung vom Kindchen getragen.


 Den Rock zeige ich nun bei Lillesol&Pelle, weil  er gerade der Schnitt des Monats ist.
Das heißt der Schnitt ist im Angebot und wenn man ihn diesen Monat noch näht und verlinkt,  kann  man bei LilleSol&Pelle weitere Schnitte gewinnen. 

Und ich verlinke zu AfterWorkSewing und Kiddikram.

liebe Grüße 
Alexandra

Dienstag, 21. März 2017

März Broken Dishes

Heute kann ich Euch  meinen März Block zeigen, 
den ich am Wochenende beim Nähtreffen in Westerode genäht habe.
Broken Dish...ein Patchwork Block der aussieht wie zerbrochenes Geschirr.
Bei  einfach bunt wird einfach und verständlich erklärt wie dieser Block  zu Nähen oder zu patchworken ist.


 Ich habe mich wieder an  meine TulaPink Stoffe gehalten, 
habe ich mir die doch extra für dieses Projekt zugelegt.


Das geht jetzt zum Creadienstag, Dienstagsdinge, HOT

Ich freu mich auf den März Block
liebe Grüße 
Alexandra

Sonntag, 12. März 2017

12 von 12 im März 2017

 Ein Sonntag, wie vor einem Monat 
und schon wieder habe ich Dienst und kann nicht ungehemmt Fotos schießen. 

Aber ich konnte ausschlafen... 
das heißt seitdem wir ein Schulkind haben und sie um 7 Uhr wach wird, aufsteht, sich anzieht und dann uns alle wach macht bin ich auch spätestens um 8 Uhr auf.
Nach einer Dusche mache ich Frühstück .


Bis alle gemeinsam am Tisch sitzen  wird Peter Lustig geschaut. 


Dann gehe ich mit Kindchen in die Kirche.
Draußen strahlt die Sonne vom blauen Himmel 
und die Vögel sind ganz laut und haben anscheinend Frühlingsgefühle.


Auf dem Gartenboden sprießen überall Farbtupfer hervor. 


Nach dem Familiengottesdienst gab es heute ganz viel Zettel für die Gestaltung der Fastenzeit. 


Dann bin ich auch schon auf der Arbeit und freue mich riesig über einen Kuchen.
Sonntags ist es ja erlaubt, ... in der Fastenzeit sich was zu gönnen.


Zum Abend esse ich meine mitgebrachten Reste von gestern mit Rucola Salat.


Und damit ich meine Tupper-Schüssel nicht wieder leer mit nach Hause nehmen muss, 
leere ich mir den Kaffeesatz aus dem Kaffeevollautomaten für meine Kompost. 


Wieder zu Hause hat sich mein Kind aus der leeren Zeichenpapierrolle ein Fernrohr mit ganz viel Glitzer gebastelt.


Ich streichel meinen neusten Stoff und überlege, ob ich schon mal mit meinem neuen Nähprojekt anfangen soll.


Aber ich lande vor der Flimmerkiste und schaue einen Terentino-Film.
Ich würde ja auch Tatort gucken, aber der läuft schon eine Stunde.


Und jetzt mache ich noch die 12 Bilder vom 12. März für 12 von 12 und stelle fest, ich muss noch ein letztes Bild machen, weil ich sonst nur 11 hätte.


Meine ziemlich langweilige 12 von 12 Bilderreihe geht nun zu Frau Kännchen.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend
Liebe Grüße 
Alexandra





Donnerstag, 9. März 2017

Bellah Blümchen Bluse


Endlich habe ich mich an die Bluse Bellah von Prülla gewagt. 
Ich wollte ja schon bei dem Blusen Sew along mitmachen, 
aber mehr als ausdrucken habe ich nicht geschafft.


Jetzt lockt der Frühling und ich musste mal was neues testen, nähen und ausprobieren.


Der Schnitt sagt mir mehr als zu, eine Knopfleiste, die auch geschlossen werden kann, damit nicht ständig die Knöpfe am Busen fast aufplatzten. Keine schwierigen Schnittteile an Kragen oder Armmanschetten. Einfach ein leichtes Sommer Blüschen.


Ich habe auch ultra leichten Stoff gewählt. 
So dünn das beide Seiten kaum zu unterscheiden sind und fast durchsichtig, würde die Farbe nicht so bunt sein und ablenken.


 Die Farbe ist wie für eine Kittelschürze, wenn man meinen Mann fragt.
 Aber ich kann nicht unbunt. 
Mit einer Jeans oder einer einfarbigen Hose geht es doch auch mal bunt.


 Die Knopfleiste habe ich bis auf die oberen zwei Knöpfe zugenäht, dann steht nichts blöd ab und Knöpfe habe ich auch gespart.
Die Ärmelenden  habe ich nur umgeschlagen und wie ein falsches Bündchen abgenäht.


Momentan brauch ich noch ein Jäckchen wenn ich die Bluse trage, 
aber ich kann mich jederzeit entkleiden für Frühling.



Somit bin ich endlich auch mal wieder bei RUMS dabei. 

Liebe Grüße 
Alexandra

Mittwoch, 8. März 2017

Magic Wood FILOU


Nach der letzten und ersten Filou habe ich gleich noch eine zugeschnitten.
Meine  Stoffauswahl passt zwar besser zum Herbst, aber noch ist das Wetter wieder so usselig.
Außerdem  muss ich Stoffabbau betreiben, und wer weiß ob das große Kindchen nächstes Jahr noch 
Tiermotive auf ihren Klamotten haben will.




Den Filou Schnitt von Fee Fee habe ich wieder mit Armpatches, Daumenlöcher 


und der mega Bauchtasche kombiniert.


Habe ich schon erwähnt, das wir  diesen Schnitt lieben. 
Schade das der Winter fast vorbei ist, ich hätte da noch einige Sweat Stoffe zum vernähen. 


Mit dem obligatorischem Springbild hüpf ich zu 
AfterWorkSewing, Kiddikram und noch zu  Creadienstag.

Liebe Grüße
Alexandra

Dienstag, 28. Februar 2017

die Innere Mitte

mein Januar Block vom Bernina Medaillon quilt along Jahres Projekt
ist  fertig.
Ich habe die ganzen Sterne schon bei anderen bewundert 
und hatte keinen Schimmer wie ich das nähen sollte. 

Von Paper Piecing hatte ich bis letzte Woche  noch nichts gehört und auch keine Ahnung. 
Aber das schöne am Nähbloggen, ich habe Kristina einfach nach Tipps gefragt und bekam von Ihr ein paar super PaperPiercing Blog Seiten genannt.
Ich habe mich etwas belesen einen Sternen Strahl ausprobiert und dann losgelegt. 
Nach zwei Abenden hatte ich den Januar Teil fertig.


Die Stoffauswahl der Spitzen ist etwas unwillkürlich aus meiner Laune heraus entstanden.
Ich habe  einige meiner aller ersten Stoff aus meiner FitzelResteKiste gefischt  und nach meinen Lieblingsfarben ausgewählt.


Mein Mann ist etwas irritiert, was ich da denn nähe und wofür das ist.
Ist ja voll die Arbeit hat er gesagt
Ja aber ich  liebe es und kann wunderbar entspannen. 
Nur meine Mitte hat sich nicht getroffen. 



Mein Zentrum zeige ich nun beim Creadienstag, bei HOT und Dienstagsdinge


Liebe Grüße 
Alexandra