Donnerstag, 12. Januar 2017

meine 12 von 12 vom Januar 2017

Es ist noch dunkel und ich stehe in der Küche und fülle die Brotdose für mein Schulkind,
 natürlich passend zum Zucker freien Vormittag.


Während  mein Mann unser Schulkind in die Schule schickt, 
bin ich schon beim Zahnarzt, eine Füllung erneuern.


Auf dem Weg nach Hause habe ich noch die Einkäufe erledigt, und diese zum Schlitten im Kofferraum  arrangiert.


Zu Hause sehe ich nochmal unseren Weihnachtsbaum, der auf seine Abholung wartet.


Der Schneemann ist leider auch schon fast weg geschmolzen.


Nach vier Schulstunden ist das Kindchen schon wieder aus der Schule zurück
 und beschäftigt sich mit ihrem Globus.


Ach so sieht mittlerweile die Weihnachtsbaum-Abholung aus!? 
ein ganz normales Müllauto!


Im Garten wird derzeit sehr gern mit dem Eis gespielt, 
welches sich immer in den Regentonnen bildet,
 bis die Finger knallrot sind vor Kälte.


 Wieder drinnen nähe ich an meinem neuen Wintermantel, weil der alte ist kaputt gegangen 
und bei meiner zweiten Jacke ist der Reißverschluss defekt. 


Meine Kindchen hat von Oma ein Strickliesel bekommen.


Für das Abendessen war ich heute zu faul und wir waren beim Italiener.
Das sind die Reste, die gibt es dann morgen nach der Schule. 


Dann mache ich mich wieder an meine Winterjacke und Stempel mir ein Schild...
soll ja wieder kalt werden. 


Das waren meine 12 Bilder vom Januar, 
die sammelt freundlicherweise wieder Frau Kännchen

und wie war Euer Tag ???
Liebe Grüße 
Alexandra



Mittwoch, 11. Januar 2017

Lou die erste

Ich habe seit Jahren endlich mal eine Lou von Ki-Ba-Doo genäht.
Soll ich erwähnen,das ich den Schnitt schon fast ein Jahr habe...
 einer unter vielen und noch nie genäht! 


Ich bin echt begeistert von dem Schnitt,
 wegen der Taschen, der coolen Länge 
 und der vielen Kombinations-Varianten. 


Die Kapuze habe ich aber weggelassen 
und einfach einen Schalkragen aus der Kapuze gebastelt.


Der Kragen ist etwas eckig geworden, das ist das einzige, was mir  missfällt, 
Das habe ich mir aber selbst zuzuschreiben. 
Gab es nicht mal eine Tutorial für solch einen Kragen?


Dafür kann ich  die Ösen mittlerweile perfekt einschlagen, bzw eindrücken,
 ohne das sie nach dem ersten Tragen schon ausreißen, 


Der kindliche Sweat mit den Waldtieren ist vom Stoffmarkt und der SternenSweat  ist von Lillestoff.
Ich versuche mein Stoffvorrat zu minimieren, 
denn ich weiß nicht, wie lange mein Schulkind noch rosa pink  trägt!


Mit diesem coolen Winterpulli bin ich beim 


Eine Malou für mich steht auch noch auf meiner Liste, 
den Sweat habe ich auch schon parat. 

liebe winterliche Grüße
Alexandra


Mittwoch, 4. Januar 2017

am Ende des letzten Jahres


erst der 
 Kindergeburtstag 
einen Tag vor Weihnachten...
 und zwischendrin  Arbeiten bis ins neue Jahr.
 Zum Nähen bin ich kaum gekommen,dabei stapeln sich hier die Stoffe und die Ideen seit Herbst. 


 Mein liebes Kindchen ist  ein Jahr älter geworden,
...mittlerweile über 130cm groß,
...trägt am liebsten geflochtene Zöpfe, 
...Leggins und noch immer Kleider oder lange Hoodies.
Sie liebt Glitzer und kann schon richtig toll lesen und schreibt Briefe, so wie sie spricht.
Ihr Traum ist es einen Hund zu haben, am liebtsten einen Mops, 
wie er immer bei Oma zu Besuch ist.



Für die Mädels am Geburtstag gab es ein GlitzerSternenHaarband nach dem Stickfreebie von hier,
gestickte Sterne auf Glitzerstoff an Glitzergummi von Hier,
Das ging wirklich schnell und ist so süß und wird täglich getragen wird. 


An den Weihnachtsabenden kam ich dann doch mal wieder zum Nähen 
und habe für mein Kindchen noch eine Decke genäht,
aus den Stoffresten die sich all die letzten Jahre so angesammelt haben.


Ich habe die Decke nach dem gleichen Prinzip genäht wie meine letzte hier
die war allerdings aus Stoffresten für Jungs.


Die Rückseite der Decke ist ein FleeceStoff vom Stoffmarkt, 
den sich mein Kind vor über einem Jahr mit ausgesucht hatte. 
Sollte mal ein Pullover werden... 


Meine Stoffreste sind größtenteils weg vernäht, 
das war übrigens auch ein Vorsatz im letzten Jahr.


Nun starte ich ohne viel Stoffreste aber mit vielen Ideen aus dem letzten Jahr 
in eine neues  und freue mich auf das was kommt. 

Mit der Decke bin ich dann mal bei AfterWorkSewing dabei.

Liebe Grüße
Alexandra




Dienstag, 20. Dezember 2016

Pack Es...


... ist die  Adventskalendertasche von FARBENMIX in diesem Jahr.
Natürlich wollte ich unbedingt mitmachen, habe aber etwas geschummelt und erst Angefangen, als ich wusste, wie die Tasche in etwa aussieht. 


Dafür habe ich Tag für Tag  abgearbeitet und war immer wieder überrascht,
 das noch ein Stoff bzw ein Schnittteil dazukam. 
Der Grundstoff ist ein Hamburger Liebe Stoffschätzchen aus Feinkord, das ich endlich verarbeitet habe, um es oft im Blick zu haben.
Um diesen Stoff hat sich dann alles andere angedreht. 


Der Boden ist aus Wachstuch vom Schweden.
 Der Innenstoff ist in lila gehalten,  
ich dachte,man sieht ihn  besser, wenn ich in die Tasche schaue. 


Aber dann kam ja noch der oberste  Stoffrand, 
den man dann mit den Apfelstoff gleichzeitig im Auge hat, wenn die Tasche richtig voll ist,
und der ist dann wieder etwas dezenter und passt besser zu dem Außenstoff. 


Wahnsinn was alles reinpasst... 5 m Sweatstoff und die Tasche ist noch nicht voll!
Ich hätte gern eine türkisene Paspel zwischen  Boden und dem Außenstoff genäht, 
aber mein Vorrat hat nicht gereicht und deswegen ist mal eine Spitzenhäkelborte zu sehen.
Sonst habe ich alles das verwendet, was ich so zu Hause horte. 


Weil ich meine  Taschen immer quer über die Schulter-Brust  trage, habe ich die GurtVariante gewählt und meine Lieblings-Sicherheitsgurte von hier verwendet. 


Auch wenn ich so spät begonnen habe, 
bin ich während dem Nähen positiv überrascht worden, vor allem von der Größe.
Ich habe so viele tolle Pack Es Taschen bei Farbenmix  gesehen,
 das richtig Lust habe noch andere Varianten  zu nähen... 
Lieben Dank an das Farbenmixteam für diese tolle Adventskalender-Aktion 
...ich hoffe Euch gehen die Ideen nie aus. 

Meine Tasche geht nun noch zum Creadienstag, HOT und Dienstagsdinge.

Ich wünsche Euch 
friedliche Weihnachten 
Alexandra 

Dienstag, 13. Dezember 2016

12 von 12 im Dezember


Der 12. Dezember ist nicht zu übersehen... 
der erste Gang vom Kindchen ist zum Adventskalender


Nachdem alle aus dem Haus sind und ich die ersten Arbeiten erledigt habe, 
gibt es ResteFrühstück für mich.


Und dann wird endlich mal der fehlende Knopf an die LieblingsJeans des Mannes angenäht. 
Solche Projekte liegen meist schon länger rum.


Dann kann ich endlich mal wieder was für mich zwischenschieben.
Die Stoffe für die diesjährige Adventskalender von Farbenmix 
habe ich rausgesucht und zugeschnitten.


Nachdem das Kindchen schon wieder aus der Schule da ist,
 sucht  sie mir mein Adventskalender Päckchen raus und darf es auf machen.


Der Inhalt ist dann aber was für Mutti... 
mein Mann macht mir 12 Päckchen und ich mache ihm 12 Päckchen und jeder darf alle zwei Tage  eins aufmachen...oder eben das Kind macht es für uns. 


Während der Hausaufgabenzeit sitze ich am anderen Ende des Tisches
und mache mein Nähprojet weiter.


Die Sonne zeigt sich heute überhaupt nicht, aber ein Blick durch das  Fenster ist trotzdem nett, 
dank der Kreidemaker-Malereien vom Kind. 


Dann ging es nochmal in die Schule zum Adventsnachmittag 
mit Plätzchen essen und basteln.


Der selbstgemachte ButterbrotStern wurde dann stolz nach Hause gebracht. 


Zu Hause gab es gleich Abendessen, weil der Papa als erster zu Hause war
 Das war so schnell gegessen, das nur noch leere Teller übrig blieben.


Und weil ich morgen (jetzt gleich) wieder zum Lebkuchen backen gehe, 
habe ich noch schnell den Teig vorbereitet.


Das war mein Tag vom 12. 12. 
viele andere Bilder vom 12 von 12 seht Ihr bei Frau Kännchen.

liebe Grüße & eine schöne Adventszeit
Alexandra

Mittwoch, 7. Dezember 2016

RELAXED ein GlitzerKleiderTausch

Den Schnitt Relaxed, aus der Ottobre 5/2016,
habe ich bei Raxn gesehen und war sofort verliebt in den Schnitt.


 Gut das ich mit meinem Vorhaben das Relaxed Kleid zu Nähen,
 zum Nähwochenende  gefahren bin.
Allein daheim hätte ich schon  beim Schnittbogen Durcheinander  aufgegeben.
 Ich habe dann aber doch die richtigen Teile gefunden.


Das  Zuschneiden und das Nähen gehen dann  fix.
Nur die Ärmel und den Saum habe ich mit Bündchen verlängert. 


 Und fertig war mein Kleid aus dem Lillestoff GlitzterSweat in dunkelblau (links auf dem Bild).


Und dann gefällt so ein Kleid auch anderen.
Die liebe Minervahuhn fand das Kleid auch toll, hat es anprobiert und nachgenäht.


 Sie hat ihr Kleid aus dem Sternen Jersey genäht. 


 Da der Sternen Jersey aber nicht ganz so dehnbar ist wie der GlitzerSweat
 war die Passform nicht mehr gleich. 


 Somit haben wir die Kleider dann einfach getauscht 
und sind beide super  glücklich mit unseren neuen Relaxed-Glitzerkleidern.


Das war so ein schönes Nähwochenende
,... nähen verbindet und weckt die Lust Neues Auszuprobieren.

Ich freu mich jetzt schon total  auf unser nächstes Nähwochenende.

Unsere Kleider zeige ich dann mal beim AfterWorkSewing.

Liebe Grüße 
Alexandra