Donnerstag, 1. Dezember 2016

endlich Frau Lotte

Den Schnitt Frau Lotte von HediNäht habe ich letztes Jahr gewonnen.
Eine Schande, das ich nicht so euphorisch war ihn gleich zu nähen.
Seit Sommer hatte ich den Schnitt gedruckt und erst letztes Wochenende habe ich geklebt und dann endlich mal meinen SweatPulli genäht.


Zugeschnitten habe ich den hellgrauen GlitzerSweat von Lillestoff schon mit 5 cm mehr Saum. 
Nach der ersten Anprobe habe ich mich  für die etwas anderen überlappenden Bündchen entschieden, die, die den Schnitt auch ausmachen.


Den Bubi-Kragen habe ich schräg angebracht...mittig wäre mir zu spießig. 


 Die Raglannähte  und die Rückenmittelnaht habe ich mit einer Paspel versehen. 


Passend zu der Paspelfarbe,  habe ich auch die Rückseiten der überlappenden Bündchen und des Kragens  aus pertolfarbenem Jersey gewählt.


Wenn ich jetzt so die Bilder sehe, finde ich den Pullover ganz nett und mal was anderes...


Die Bilder entstanden am Ort des Nähen, 
beim Nähwochenende von Emmeline und MinervaHuhn im PfadfinderDomizil. 

Lieben Dank Kristina fürs Fotografieren.
 Alle Fotos sind gestochen scharf, nur meine Blicke und meinen offenen Mund
 musste ich ab und zu raus schneiden.

Und nun drehe ich wieder eine RUMS Runde
und verlinke zu Lillelieblinks

Liebe Grüße 
Alexandra 









Dienstag, 29. November 2016

DeckenZeit it´s cold outside

Ich habe endlich mal wieder Stoffreste sinnvoll abgebaut
und in eine Decke umgewandelt.
Die Temperaturen schreien ja nur so nach dicken Sachen zum Kuscheln.


Eine Freundin hat sich FleeceStoff gekauft und wollte daraus was genäht haben...


Mein Vorschlag war eine Decke für ihren Sohn.


Somit habe ich alle Jungs Jersey Reste mit einer Breite von 15cm beliebig lang zugeschnitten und die kurzen Seiten aneinandergenäht. 


Dann habe ich die fast 20m StoffBahnen auf der Decke ausgebreitet und an den langen Seiten Bahn für Bahn angenäht. 
Dabei musste ich die Bahnen in  Deckenbreite gelegentlich wieder trennen . 


 Zum Schluss mussten die aneinander genähten Bahnen auf den FleeceStoff  aufgesteckt und mit einer Overlocknaht zusammen genäht werden.


Jetzt bekommt besagte Freundin  die Decke zu Weihnachten.

und ich verlinke 

Liebe Grüße 
Alexandra














Donnerstag, 24. November 2016

hello Clarisse

Im Frühjahr hatte ich diesen Schnitt Clarisse von Jolijou bei Frau Hamburger Liebe entdeckt. 

Das Outfit hat mir so gut gefallen,
 das ich mir gleich mal den Jaquard Tulipina von Hamburger Liebe zugelegt habe.
Ewig habe ich nach den passenden Steifen Jersey  gesucht. 
Der dritte Versuch hat dann gepasst und 
dieser grau -schwarze Block Streifenjersey ist nun von Alles für Selbermacher.


Nachdem ich dann alles zusammen hatte,
 habe ich zugeschnitten und dann endlich diese Woche (Wochen später) genäht. 


 An den  Clarisse Schnitt habe ich mich  lange nicht rangetraut, 
da der Kargen mit Beleg genäht wird, das mache ich so selten. 
Am Ende war der  Kragen gar kein Problem, außer das er innen jetzt nicht versäubert ist.
Von Außen sieht er aber toll aus und stört auch gar nicht am Hals. 


Dafür ist mir leider der Rock zu kurz geraten.  
Ich habe den Rock auch deshalb einfach nur mit Schwarzem Jersey umsäumt, damit er nicht noch kürzer wird.


Nicht das ich das Teil mit nackten Beinen tragen wollen würde, 
aber ich finde er würde meine Oberschenkel mehr kaschieren wenn er länger wäre. 


 Ich sehe das jetzt  als langes Shirt.
Und  mein Mann hat es auch  richtig erkannt ... Shirt aber mit Rock. 


Damit bin ich wieder mal mit bei der RUMS Party.

Liebe Grüße 
Alexandra



Dienstag, 22. November 2016

knall PINKE Winter Lova

Mit der Lova von Kibadoo bin ich vor 2 Jahren schon super zufrieden gewesen. 
Zwei Jahre hatte mein Kind ihre erste Lova getragen, dieses Jahr musste eine neue her.


 Was soll ich schreiben, ich  bin wieder hin und weg. 
Mittlerweile habe ich auch Ösen Werkzeug
das ohne hämmern funktioniert und die schönen bunten Ösen  halten bombenfest.


 Der Jackenstoff ist von hier
ebenso wie der lilafarbene noch ein Rest von meiner  Lova vor zwei Jahren ist.


Gefüttert ist die Jacke mit einer Schicht Termolam und kuschligem  Teddyfell...


  An manchen Nähten wie z. B. den Taschen oder der Kapuze habe ich Reflektor-Paspel mit eingenäht... 
Und was wird da fotografiert?


Das Objekt der Begierte unserer Foto-Session.


Ist das nicht süß?!
Das ist Felix, das Fohlen von Sabrina (Bibi Blogsbergs Reiterhof Pferd)... so mein Kind.


  Und dann kam auch noch die Sonne raus und
 die Wolken schimmern lila pink mit der Jacke um die Wette.


 Ganz stolz bin ich auf den Reißverschluss mit seinem  Untertritt.


 Und mein Mann lobte den Bündchenrand an der Kapuze.


Und so leuchtet die Jacke im Dunkeln.  


Ich bin echt total stolz auf die Jacke...und das sich die Arbeit immer so lohnt.

Das muss ich natürlich zeigen beim 

liebe Grüße Alexandra

Samstag, 12. November 2016

12 von 12 im November

Oh je es ist schon wieder Mitte November und Weihnachten steht schon quasi vor der Tür.
Ich habe noch keine Plätzchen gebacken und auch noch keinen Adventskalender gemacht, die Winterjacke für mein Kindchen ist noch im Rohzustand aber hier sind meine 12  Bilder vom 12. November. 

Fast jeder  Samstag beginnt bei uns immer mit 
gemeinsamen Frühstück. 


 Dieses mal ist mir das Ei ganz besonders gut gelungen
Nicht zu flüssig und auch nicht zu hart, sozusagen wachsweich, 
sogar mein Kind hat ihres komplett gegessen.


Mit der Hand habe ich meine MugRugs oder TassenTeppiche schnell durch gewaschen. Die waren ganz verklebt, weil mein Mann kopfüber die HonigFlasche drauf gestellt hat und alles verklebt war.



 Ich habe meine Winterjacke wieder rausgeholt,
  die Temperaturen sind schuld.


 Weil ich heute noch auf die Arbeit muss, bin ich mit dem  Rad  in die Stadt gefahren,
 Auf meinem fast täglichen Weg in die Stadt über die Mainbrücke hat heute sogar mal wieder die Sonne geschienen.


In die Stadt ist mein Mann dann zum Frisör,
 während ich  mit Kindchen  fehlende Kräuter auf dem Markt besorge.


Manchmal ist der AIDS Stand da und hat alten Krims Krams, 
dieses mal interessante uralte Bilder.


Mitten in der Fußgängerzone haben wir  gelbe  Ginko Blätter entdeckt und die dazu gehörenden, 
 Bäume, die ich noch nie wahr genommen habe.


 In der Bibliothek  hat Kindchen ihre Bücher elektronisch abgegeben.


 Im Lieblingskaffee habe ich mit lecker Matcha Latte, 
auf den frisch frisierten Papa gewartet. 


 Dann musste ich mich leider Trennen und bin in Richtung Arbeitsvergnügen.


Abends wieder zu Hause, hat mein Mann gekocht und das hat auf  mich gewartet.


Und so sieht es jetzt noch in meiner Nähecke aus... die Winterjacke für mein Kindchen ist noch nicht fertig, dafür aber ich.

Hauptsache  ich bin bei 12 von 12 bei Frau Kännchen dabei.

Habt ein schönes Wochenende.
Alexandra


Donnerstag, 10. November 2016

für mich & meine Kamera

Heute gibt es mal ein mini Rümschen


Meine Kamera hat endlich ein individuelles Kamera-Band bekommen,
 so wie es sich gehört wenn Frau sich gern alles selber näht.


Ich habe es mir  allerdings sehr einfach gemacht 

 

Ich musste mir nur Stoffe raussuchen, natürlich in meiner Lieblingsfarbe Türkis, diese zusammennähen und an die Silbernen Kunstlederenden nähen.


Das Band dann nur noch an meiner Kamera fädeln und fertig.

Das trägt sich viel besser als das Original Band, das war viel zu fest.

Liebe Grüße
 Alexandra



Dienstag, 8. November 2016

Kleid Marie von FeeFee


ein weiters warmes Kleid in neuer Größe,
allerdings wieder  ohne Kapuze aber dafür mit Taschen im Ballonrock.


Diese Marie von FeeFee ist oben  aus Sweatstoff 


Weil  unter dem Ballonrock noch ein schmaler Jersey Rock vernäht ist, hat des Kleid ausreichend Stoffbedarf und taugt als tolles Winterkleid mit viel Bewegungsfreiheit.


Ich hatte nicht mehr ausreichend jeans-farbenen Sweat, 
und habe die Ärmel mit  Bündchen verlängert.


Die Kapuze habe ich weggelassen, weswegen  ich fälschlicher weise den gerafften Rockteil mit Innenrock an den Halsausschnitt genäht hatte.
Der war fast genauso weit,  wie  das Unterteil des Oberteils.
So eine Overlock Naht auftrennen ist dann auch nicht schnell gemacht, aber es hat keine bleibenden Schäden verursacht und wir lieben das Ballonkleid Marie.




Liebe Grüße 
Alexandra